Donnerstag, 8. Oktober 2015

Recycelt

Endlich hatten meine Mädels und ich einen Nachmittag zu Hause.
Irgendwie sind die Nachmittage und Wochenenden immer verplant 
oder es ergibt sich etwas spontan.
Alles schön, aber gewünscht war auch Zeit zum Tanzen üben, Freundebuch ausfüllen oder einfach Spielzeug wieder entdecken.

Für mich fand sich nebenbei auch die Zeit eine Hose für das kleine Kind zu nähen.
 
Auf der Suche nach Material,
habe ich als erstes meine Altkleiderkiste durchsucht. 
Dabei bin ich auf einen Pullover vom Papa gestoßen. 
Leider war dieser, wie immer, an den Armen eingelaufen.


Hier seht Ihr das gute Stück mit dem Schnittmuster. 
Der Hosenschnitt lag hier für schnelle Hosen bereit.



Für ein wirklich schnelles Projekt bin ich zufrieden, für die Kita und zum dreckig machen reicht es völlig.
Aber am Popo ist mir hier doch zu viel Luft.
Da würde doch glatt noch eine Windel drunter passen, das haben wir aber durch.
Eventuell liegt es aber auch an dem Material. 
Oben habe ich ein Bündchen angenäht und unten habe ich den vorhandenen Bund umgenäht und einen Gummi eingezogen.
Mir scheint auch, ich hätte die Hose ein wenig länger nähen sollen,
meine Maus wächst sonst ganz schnell raus.

Ich werde es aber demnächst noch einmal versuchen und alte Sachen für Spielhosen recyceln,
denn nur so trägt mein Hobby tatsächlich zur Haushaltskasse bei ;-)

Was macht Ihr mit alten oder nicht mehr getragenen Sachen?
Recycelt Ihr auch? Wenn ja, was macht ihr daraus?

LG Anja

Kommentare:

  1. Den Schnitt habe ich letztens zu dem Schlafi für den Großen genommen. Das passt ganz gut. Ansonsten trägt er solche Labberhosen ja eher nicht... bzw. nur zu Hause. Ich habe auch einige alte Sachen in der Kiste liegen, greife aber eher selten auf diese zurück. Ich weiß nicht warum. Meist sind die Farben auch nicht so toll. Letztens habe ich ein rotes Shirt von mir für ein Shirt für meine Tochter zerschnitten. Das hat gerade noch so gepasst. Ich habe mich allerdings ein wenig geärgert, weil die Stoffqualität nach Tragen und jahrelangem Schrank lagern nicht mehr so brilliant war und Löcher entstanden, wo die Nadel genäht hatten. :( Jetzt bin ich erst mal wieder vom Recyceln geheilt.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, unser Hobby wird NIE zur Haushaltskasse beitragen! Aber der gute Wille ist da :-)
    Aus dem Pullover hätte ich mir auch was gemacht! Ansonsten fällt mir meine schwarze Cordtasche (aus einer Hose) ein, die hab ich täglich im Gebrauch. Und verschiedene Jeanstäschchen. Und mein Loop diese Woche. Ich will auch nochmal Shirts durchsuchen für einen weiteren Loop.
    LG Judy

    AntwortenLöschen