Dienstag, 20. Oktober 2015

Häkelarbeiten

Bereits im letzten Jahr hatte ich mich an Häkelnadel und Wolle versucht.
Ich wollte eine Alternative zum nähen,
denn die Maschine kann man nicht überall mit hinnehmen
und Ihr mögt es kaum glauben,
es gibt Tage da mag ich nicht an die Maschine,
aber trotzdem etwas machen.

Im Frühjahr durfte ich mit meinen Mädels drei Wochen zur Kur.
Der Idealle Zeitpunkt um meine Häkelfähigkeiten zu vertiefen.
Dank YouTube konnte ich auch einiges ausprobieren. 

Wie der Zufall es so wollte,
hatte ich ziemlich schnell Kontakt zu einer anderen Mama gefunden,
welche auf dem gleichen Flur wohnte,
Ihre Jungs waren genauso alt wie meine Mädels,
sie übt den gleichen Beruf wie ich aus
und sie hatte Häkelsachen dabei :-)

Na wenn das nicht geplant war, von irgendjemanden...

Somit saßen wir abends, wenn die Kinder schliefen,
und haben uns den Nadeln und einem Glas Wein hingegeben
(hoffentlich reißt das nie jemand aus dem Zusammenhang).


Diese kleine Maus hatte es mir angetan
und statt mit Topflappen zu beginnen,
sollte dies mein erstes Häkelprojekt werden.
Ich finde ganz gut gelungen
und meine kleine Maus hat jetzt selbst eine Maus zum kuscheln ;-).
 
Nachdem ich die Arme angenäht hatte,
viel mir ein, dass die Gliedmaßen ja noch ausgestopft werden sollten.
Ich habe es nicht nachgeholt.
 

In drei Wochen hatte ich dann auch noch Zeit für ein zweites Projekt,
Wolle war schnell gekauft und eine Vorlage gesucht.
Für alle die es nicht erkennen,
es soll ein kleines Häschen sein.
Dieser wurde dann von meiner Großen Maus adoptiert.

Und aus den Resten ist noch eine Mütze entstanden...
 
 
oben Wolle von der Maus und dann Wolle vom Häschen.
 
Nun nach einem halben Jahr,
 habe ich eine angefangene weitere Mütze wieder zur Hand genommen
und versuche sie fertig zu stellen.
Fertig wird sie bestimmt bald nur schön ist anders.
Es ist aber vorerst egal, ich muss ja nur ein wenig üben....


LG Anja

Kommentare:

  1. Da hast Du aber schnell gelernt. So eine Maus (o. ä.) ist ja echt ein schwieriges Anfängerprojekt. Mit den ganzen Zu- und Abnahmen und alles klein und fummelig.
    Gratuliere! Alles toll geworden!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, es gibt ein paar hilfreiche Seiten im Netz. Aber ganz genau darf man nicht hinsehen ;-)

      Löschen