Montag, 3. August 2015

Meine Machtzentrale

Ja soetwas wollen wir Nähdamen haben.
Und das ist nicht, wie so manches männliche Wesen vermutet, die Küche.
Nein es sind die Nähzimmer, Nähschränke oder auch Nähecken, je nachdem wo man für sein Hobby Platz findet.
 
Ich darf seit einer Weile unser ehemaliges Schlafzimmer zum nähen nutzen.
Teilte mir dieses aber auch mit unserem Kleiderschrank, mit dem Homeofficeplatz, mit dem Heimpc, Bastelzeug etc.
Aber es ist ein abgeschlossenes, wenn auch kleines Zimmer.
 
Vor kurzem hatte Nicole ihr Nähreich mit tollem Zuschneidetisch gezeigt.
Klar, keine neue Idee,
aber in meinem Kopf fing es stark an zu arbeiten,
denn der Wunsch nach "etwas mehr" war schon lange da.

So kam es nun dazu, dass wir einiges umgeräumt haben.
Mein Mann hat gar nicht groß gemurrt, wie es sonst der Fall ist,
sondern fleißig geholfen.
Er weiß wohl mittlerweile, wenn Frau sich was in den Kopf setzt...
(Na bei dem Frauenhaushalt hier, hat er wohl keine Wahl mehr ;-)

 
Hinter der grünen Tür verstecken sich auch noch Stoffe,
wie auch hinter dem grünen Schrank in der hinteren Ecke auf dem nächsten Bild,
Ich werde wohl noch die drei unteren Fächer mit Türen verschönern
und meine Stoffe verstecken,
sieht schöner aus.


Ich habe nun nach Nicoles Anleitung auch einen Zuschneidetisch bekommen.
Bei mir sind es zwei Expedit Regale, welche vorher Büro und Nähzeug beherbergten.
Sechs Rollen, sechs Capita-Beine, aber die größeren und eine Tischplatte.
Der gesamte Tisch hat bei mir eine Höhe von ca. 110 cm.
Für mich zum stehen ideal!
 
Unser Schreibtisch samt Computer ist in den oberen Flur,
unter die Dachschräge gezogen.
War eh ein ungenutzter Raum.
 
Da durch den Umzug des Schreibtisches mein Arbeitsplatz für die Nähmaschine mit umgezogen ist, war ein kleines Problem.
Ich schaute mich dann ein wenig im Internet um
(die Idee hatte ich im Kopf nur an der Umsetzung haperte es noch)
und habe unter den Machtzentralen die Lösung gefunden. 
Mit abklappbaren Winkeln wurde eine Tischplatte befestigt.
Hier kann ich gut sitzen und nähen.
Naja, der Praxistest ist noch nicht ganz gemacht ;-)
 



So ganz eingerichtet bin ich noch nicht,
einige zugeschnittene Projekte haben sich schon breit gemacht,
einige Nähaufträge sind auch bereitgelegt.

 Nur für den ganzen Kleinkram habe ich noch nicht DIE Lösung gefunden.



Sollte hier jemand Ideen haben,
immer her damit!!!

So, was fange ich denn jetzt als erstes an!

LG Anja
  

Kommentare:

  1. Wow super hast du alles umgestaltet. Leider hab ich fuer Kleinkram hab ich auch keine Idee.
    Viel Spass in deinem neuen Reich.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll aus und ich bin auf den Praxistest gespannt. Die abklappbaren Winkel halten auch gut? Der liebe Kleinkram... für den habe ich auch noch kein so richtiges Rezept gefunden. Der lagert in irgendwelchen Kisten, Schiebern und Dosen.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Der Zuschneidetisch ist toll! Gerade wegen der Höhe. Ich habe zwar viel Platz, schneide aber immer noch auf dem Boden zu. Kleinkram hab ich in vielen Ikeaschachteln, ordentlich beschriftet, und in einer Moppebox (so´n Ikea-Minikommödchen, vormals im Kinderzimmer).

    AntwortenLöschen