Freitag, 16. Januar 2015

Schnell mal gemacht ;-)

so hatte ich mir das zumindest vorgestellt
und es wäre bestimmt auch so gewesen,
wenn ich mir dann nicht das ein oder andere noch überlegt hätte.
 
Aber von vorne:
Hier hatte ich Euch meinen Jeansrock gezeigt.
Genäht aus einer alten Jeans und einem Stoff,
welchen ich beim letzten Nähcamp erstanden hatte.
 
Leider passten die Farben nicht so zusammen
und ich habe den Rock nicht ein einziges Mal angezogen
(wider meiner Vorsätze).
Also habe ich schon im letzten Jahr den Rock wieder zerschnitten.
 
Nun sollte wenigstens der bestickte Jeansstoff noch eine Verwendung finden:
 

 
Da ich für mich den Schnabelina Rock als Grundlage genommen hatte,
konnte ich jetzt gut die Kindervariante daraus schneiden.
 
Nach dem Zuschneiden war mir das aber alles zu "einfach"
und irgend etwas Besonderes musste noch dazu.
Da fiel mir die Paspel von Stoff und Stil ein, 
welche ich letztens gekauft hatte.
 
 
Also habe ich diese zwischen die Rockbahnen genäht.
Da ich Paspel noch nicht oft verarbeitet habe,
habe ich alles in "Zeitlupe" genäht.
Danach habe ich über den Rockabschluss nachgedacht und
war der Meinung eine Rüsche könnte gut aussehen.
Naja und eine Rüsche selbst herstellen dauert halt auch wieder ein wenig.
 
Zum Schluss fehlte noch der Bund.
Da ich den Rock mittlerweile schon sehr schön fand,
durfte nicht einfach ein Bündchen dran und fertig.
Nun gab es einen Bund aus dem selben Stoff.
Auf der Rückseite habe ich ein Stück Bündchen dazwischen gesetzt,
da ich mir bei dem Umfang unsicher war und
so gewinne ich ein wenig Luft.
Ebenso habe ich einen breiten Gummi eingezogen.

 
So, fast fertig!
Nur noch die letzte Naht.
 
Dabei habe ich die letzte Paspel mal locker mit abgesäbelt,
denn an die hatte ich nun gar nicht mehr gedacht.
Also auftrennen und neu einsetzen,
was nicht so einfach ist, denn ich hatte die Paspel vor
Rüsche und Bund angenäht um einen schönen Abschluss zu erhalten.
 

 
Ihr seht ich habe den Bund nicht mehr aufgetrennt und
die Rüsche auch nicht, sondern die Paspel irgendwie
dazwischen gesetzt.
Ärgerlich, aber nicht zu ändern.
 
Nun fehlt nur noch ein passendes Oberteil,
aber da werde ich bestimmt irgendwann fündig.
 
LG Anja
 
 

1 Kommentar:

  1. Paspel nähen finde ich auch recht schwierig. Zumindest bei geschwungenen Nähten oder Nähten, die irgendwie um die Ecke gehen.
    Der Stoff ist aber hübsch!
    LG Judy

    AntwortenLöschen