Donnerstag, 17. Juli 2014

Kleinigkeit für´s Nähzimmer

In den letzten Tagen hatte ich ein wenig Zeit.
Zeit welche ich für alle möglichen Dinge hätte verwenden können,
gemacht habe ich nicht sehr viel.
(naja so sollte es ja auch sein, wenn man sich ein wenig auskurieren und erholen soll!)
Aber ganz die Finger still halten geht bei mir nicht.
Und so bin ich irgendwie auf die Idee gekommen meine Garnrollen zu sortieren.
Bisher hatte ich meine Garne in einer Schublade vom Möbelschweden.
 
Die Garne waren irgendwie sortiert und ich kam damit klar.
 
Im Netz habe ich schon öfter selbst gebastelte Garnrollenhalter gesehen.
Warum ich gerade jetzt einen gebastelt habe,
weiß ich nicht, aber es musste sein.
Also kurzerhand in den Baumarkt und eine Sperrholzplatte aus der Restekiste gefischt,
der nette Mann dort, hat Sie mir auch gleich auf  Maß geschnitten,
dann noch Rundhölzer eingepackt und losgelegt.
Hier nun das Ergebnis:





 
Es passen genau zwei Platten mit Rollen übereinander in die Kiste.
Meine zukünftigen Garnrollen dürfen nur nicht größer sein wie die bisherigen!
 
Alles habe ich nicht untergekriegt:
 
Die vier Garnrollen sind höher als die anderen, 
daher fallen sie schon mal raus.
Meine Unterfadenspulen passen jetzt einfach nicht mehr,
die muss ich jetzt auch woanders sortieren.
Na mir wird schon etwas einfallen.
 
Und zu guter Letzt, zeige ich Euch noch meine Kleine Maus,
denn die war nun auch ein paar Tage zu Hause mit Fieber,
aber Sie hat sich super beschäftigt und Mama basteln lassen
 
Ich finde es immer wieder faszinierend,
wie sich die Kinder verhalten, wenn ich mit einem alleine bin
und wie anstrengend aufregend es manchmal mit beiden ist.
 
Liebe Grüße Anja

Für alle die selber loslegen wollen: Kosten für die Sperrholzplatten inkl. Zuschnitt 1,49 €, drei Rundhölzer 2,97 €
Das war mein bisher günstigstes Nähprojekt ;-)




Kommentare:

  1. Oja, solche Garnrollenhalter sind echt mal praktisch. Ich möchte meinen nicht mehr missen. Ja, ich habe auch schon meine Studien betrieben, wie sich zwei Kinder mit zwei verfügbaren Elternteilen verhalten und wie mit nur einem Elternteil... mein Fazit: Alleinerziehende haben es doch nicht so schwer... ist natürlich ein Scherz, aber unser Sohn z.B. ist der Liebste und hilfsbereiteste Kerl wenn nur ein Erwachsener da ist.
    LG und gute Besserung
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Respekt, dass Du das in Angriff genommen hast, das würde ich auch gern mal machen. Aber eine Etage würde bei mir reichen, hab ja nicht so eine Farbpalette :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, und bei unseren Mädels war es immer ruhig. Die waren zu weit auseinander, um miteinander zu spielen und Streit gab es deshalb auch nicht.
      Kann man positiv oder negativ sehen :-)

      Löschen