Dienstag, 25. März 2014

Frosch die erste

Hier nun mein Nähprojekt vom Kreativen Wochenende,
 
eine Emily von Nemada:
 
 

 
Ich war beim nähen ziemlich frustriert,
dass ich nicht doch meine Ovi mitgenommen hatte.
Aber egal, früher ging es ja auch ohne!
Dann noch lieben Dank an
die mir am Samstag Abend den ein oder anderen Knoten im Kopf entwirrt hat
und an
welche mir noch
hilfreiche Tipps zum Wenden der Jacke gegeben hatte.
 
Ich habe es doch tatsächlich geschafft,
die Jacke komplett als Wendejacke zu nähen!
"Stolz"
(Auch wenn sie nicht als Wendejacke angezogen wird.)
Naja die kleine Wendeöffnung im Innenfutter sollte man übersehen ;-)
Ich hoffe ich bekomme das irgendwann noch einmal hin!
 
Die Jacke habe ich in Größe 110 für meine Große Maus genäht.
Außen habe ich zum ersten Mal Taslan verarbeitet
und war überrascht,
wie gut er sich verarbeiten lässt.
Selbst Nähte auftrennen hat mir der Stoff nicht übel genommen.
Innen habe ich den schönen HHL-Swan verarbeitet.
Ach und zwischen den beiden Stoffen  
habe ich noch eine dünne Fleecedecke vom Möbelschweden verarbeitet,
damit es nicht ganz so kalt wird.
 
Zum Schnitt:
 es ist ein relativ einfacher Schnitt mit wenig Schnittteilen.
Ich musste feststellen,
trotz eine Größe größer genäht
 (Meine Tochter trägt zur Zeit die 104)
ist die Jacke eher eng.
Also eher was für seeehr schmale Kinder,
aber seht selbst:
 
 



 
 
Die Länge ist gut!
Die Kapuze passt,
könnte aber vielleicht ein klein wenig länger sein.
 
Ganz zufrieden bin ich mit meinem Werk nicht,
da es an einigen Stellen "unsauber" ist und
ich bin bestimmt nicht super genau beim nähen!
Ich habe beim Reißverschluss einnähen zwei "Futterfalten" bekommen
(Na wer weiß was das ist?).
Weiterhin habe ich den Jersey innen doch noch zu groß zugeschnitten.
Also ich hatte die Nahtzugabe weggelassen,
da er sich ja dehnt,
aber eine Größe kleiner zugeschnitten,
wäre wahrscheinlich besser gewesen.
 
Mein Fazit:
Taslan werde ich gleich noch einmal bestellen
in schönen Farben,
denn daraus lassen sich schöne Jacken zaubern.
 
Die Emily ist nicht so wirklich unser Schnitt,
vorerst!
 
 
Liebe Grüße Anja
 
Edit: An meiner Maus heute sieht die Jacke so süß aus
und Sie hat damit heute Fußball gespielt
und noch eine Sweatjacke drunter gehabt.
Also doch nicht sooo eng ;-)


Kommentare:

  1. Ich war ja sowieso hin und weg von der jacke, durfte sie ja bei der entstehung ständig sehen, 3 Lagen..ich hätte da dauerhaft einen knoten im Kopf!!
    Haste echt toll gemacht!!
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön geworden! Bestimmt hast Du das Kind glücklich gemacht, die Futterfältchen stören die kleine Maus sicher nicht :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  3. Sieht toll aus :). Man hat die Jacke auch beim Nähtreff schon von weiter weg leuchten sehen.
    Wendejacken sind echt so ein Thema für sich. Weiß noch wie ich vor 2 Wochen meine erste genäht habe.

    Ganz liebe Grüße
    Christiane D.

    AntwortenLöschen
  4. Die ist sooo schön geworden!!!
    Bei 'Futterfalte' musste ich herzlich lachen... ;o)
    Hoffe deine Stimme ist wieder da.
    Alles Liebe, Anne

    AntwortenLöschen
  5. Ohschön die Jacke im fertigen Zustand zu sehen. Ich finde sie toll geworden und ich muss ja zugeben, mit den ganzen Bündchen, innen den Fleece und dann noch dem Jersey Innen, hast Du gleich drei Schwierigkeitsstufen höher gewählt. Aber es hat sich doch gelohnt, denke ich.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen