Sonntag, 13. Oktober 2013

Wer will nicht eine Stickmaschine?

Wenn man eine Weile näht und sich hier in der virtuellen Welt etwas regelmäßiger umschaut,
dann kommt wahrscheinlich jeder irgendwann an den Punkt
und möchte auch gerne eine Stickmaschine.
Gerade wenn man für Kinder näht!!!
Ich habe auch schon oft und lange darüber nachgedacht.
Als ich mir meine Nähmaschine im Frühjahr gekauft habe,
 habe ich über eine kombinierte Näh- und Stickmaschine nachgedacht,
aber es nicht umgesetzt.
Einfach aus dem Grunde, dass ich mir denke,
ich sticke bestimmt nur solange wie meine Mäuse klein sind und danach???
Nun habe ich auch oft über das sticken mit der Nähmaschine hier im Netz gelesen,
 eigentlich bin ich kein sehr geduldiger Mensch bei so genauen, fummeligen Dingen,
aber heute morgen musste ich einfach mal schnell probieren ob das was für mich ist...
 
hier die ersten Ergebnisse...
 



 
(sorry hab das Bild gedreht und gedreht und trotzdem zieht er es mir verkehrtherum rein)
 
ERKENNT IHR ES?
 
Als Stoff habe ich Jeans verwendet und schwarzen Faden,
daher sieht man es nicht so genau
(war ja nur zur Übung)
Weiterhin habe ich kein auswaschbares Stickvlies und musste mein Applivlies verwenden,
daher ist das obere Bild, eigentlich die schöne Seite,
mit dem Unterfaden genäht und
das untere Bild, mit dem Oberfaden.
Also fürs erste bin ich doch ganz zufrieden ;-)
 
Also ganz klar, morgen weiteres Zubehör kaufen und
dann geht es los, sticken üben....
 
Euch einen schönen Sonntag noch!!!
Liebe Grüße Anja

Kommentare:

  1. Das sieht ganz toll aus! Wie genau stickt man denn mit der Nähmaschine?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, also ich habe mir auch ganz viel aus dem Netz abgeguckt. Ganz kurz gesagt: Motiv aufmalen (ich habe dafür Stickvlies verwendet), feststecken, wenn vorhanden den Freihandquiltfuß anbringen,
      unteren Transporteur aus (bei mir geht das durch einen Hebel, bei anderen durch eine Abdeckplatte),
      Oberfadenspannung auf 1, Stich: einfacher Geradstich, Nadel absenken (wichtig damit Unterfadenspannung auch aufgebaut wird) und dann vorsichtig Freihand nähen und den Stoff langsam bewegen. Ich habe es vor einem halben Jahr schonmal probiert und es ging gar nicht.

      Löschen
  2. Lieben Dank für deine Antwort. Ich weiß leider nicht ob ich bei meiner Maschine diese Einstellungen vornehmen kann. Was genau meinst du denn mit Nadel absenken?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht habe ich mich da falsch ausgedrückt, wenn Du nähst musst Du doch den Nähfuss absenken mit dem kleinen Hebel neben der Nadel.

      Löschen